Zukunft Schenken / Spenden Aktion der DJK Spvgg Herten e.V. / Kunstrasen

   

Kunstrasenobjekte  

Spenden Aktion Betterplace

Hier geht's zum Spenden

-----------------------------

Aktion DiBaDu dein Verein 2015

Hier bitte Abstimmen

------------------------------

------------------------------

   

Sponsoren  

Ernst.gif
   

News  

   

Herten Sportanlage  

   

Am Pfingstmontag gibt es wieder reichlich Fussball im Katzenbusch zu sehen. Von 13:00 bis 19:00 Uhr Fußball fast nonstop.

Frauen 2 empfangen 1.FFC Recklinghausen 2

Die Bärwolf-Truppe empfängt um 13:00 Uhr die Westfalenligareserve vom 1.FFC Recklinghausen.Personell sieht es aufgrund von Urlauben oder Verletzungen nicht so gut aus, aber mit Sicherheit wird eine schlagkräftige Truppe die Erfolgsstory der letzten Wochen weiter schreiben.

Anstoß ist diesmal um 13:00 Uhr.

Herren 1 wollen nächsten (Heim-)Dreier

Nach den beiden "zu Null - Siegen" in den letzten beiden Heimspielen soll auch gegen FC Frohlinde wieder ein Dreier her. Personell sieht es wieder besser aus. Maik Helwig und Calvin Peters sind nach Ihren Gelbsperren wieder mit von der Partie, vielleicht kann auch Tim Helwig nach seiner Oberschenkelverletzung wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Die beiden Routiniers Sascha Vitolins und Arek Grad fallen ohnehin durch ihre schweren Verletzungen aus. Ziel der Sliwa-Truppe sollte bis Saisonende sein "Tabellenführer" der zweiten Tabellenhälfte sein. Der Gegner aus Frohlinde wird natürlich was dagegen haben. Vielleicht wird das Spiel ein ähnliches Spektakel wie im Hinspiel (5:4- Sieg für die DJK Spvgg Herten).

Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Frauen 1 wollen nachlegen und Platz 2 sichern

Nach dem tollen Spiel gegen Horsthausen will man auch das nächste Heimspiel gegen den SV Waldesrand Linden 2 gewinnen.Platz 2 ist das erklärte Spiel der Korinth-Elf.Durch die Pfingstferien sind einige Spielerinnen noch im Urlaub, allerdings kann es Verstärkungen von der 2. Frauen und der aufgelösten U17 geben. Nichts desto trotz sollte der Anspruch sein, den Gegner aus dem Tabellenkeller zu besiegen.

Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Verbissener Zweikampf: Die Frauen der DJK Spvgg Herten II hatten den TuS Velen zu Gast. Foto: Maiß Foto: Daniel Maiß

KATZENBUSCH Zum Saisonende läuft's bei den Fußballerinnen der DJK Spvgg. II. In der Kreisliga A glückte mit dem 3:1 (1:0) gegen den TuS Velen der dritte Sieg in Serie.Generell war’s am 22. Spieltag der sechste Sieg für den Tabellenzehnten.

Gegen die Velenerinnen hatte DJK-Trainer Michael Bärwolf mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen. Es standen nur zwölf Spielerinnen zur Verfügung. Dennoch: Die Gastgeberinnen zeigten eine durchaus gute Leistung. Nach 28 Minuten glückte das 1:0. Ida Marie Schürmann setzte entscheidend nach und schob die Kugel in die Maschen.

„Nach dem Wechsel wollten wir schnell das 2:0 nachlegen“, sagt Bärwolf. Das klappte. In Minute 48 baute Miriam Lukic die Führung aus. Allerdings schafften die Gäste schnell den Anschluss zum 1:2 durch Linn Velken (55.). Doch nur eine Minute später war der alte Abstand wieder hergestellt. Vom Anstoß weg spielten die Hertenerinnen den Ball nach vorne. Die Kugel gelangte zu Lukic, die aus 22 Metern TuS-Keeperin Ines Musholt mit einem hohen Ball bezwang. „Das war der Genickbruch für den TuS. Danach haben wir ohne großen Kraftaufwand den Sieg souverän nach Hause geschaukelt“, sagt Bärwolf - und war hoch erfreut.
 

DJK Spvgg. Herten II: Wick - Schmidt, Rammacher, Lukic, Bußmann, Schürmann, Wibbeke, Göritz, Beutel, Karpinski, Rogoß / Strock

Quelle & Bild : Hertener Allgemeine Online

Die Hertenerin Gina Mattukat (l.) versucht hier, ihrer Gegenspielerin den Ball abzuknöpfen. Foto: Lechtenböhmer

KATZENBUSCH Auf Rang zwei der Bezirksliga 5 sind die Fußballerinnen der DJK Spvgg. vorgerückt. Gegen die SpVgg. Horsthausen glückte ein 7:1-Kantersieg.Nichtsdestotrotz machte sich DJK-Trainer Kevin Korinth auf die Suche nach dem Haar in der Suppe.

Lange brauchte er dafür nicht, denn das „Problem“ war auch für die Zuschauer offensichtlich. „Wir hätten auch 15:1 gewinnen können, was absolut realistisch geschätzt ist“, kritisiert Korinth die Chancenverwertung seiner Elf. Anka Wöhrmann brachte die Hausherren bereits nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung (10.). Der Ausgleichstreffer durch Nina Jäschke (25.) trübte die Stimmung der Hausherren aber nur kurzzeitig. Daniela Klebeck (31./36.) und erneut Wöhrmann stellten den 4:1-Pausenstand her.

Ayse Kara (46.), Lisa Skubsch (56.) und Gina Mattukat schraubten das Ergebnis bis auf 7:1 in die Höhe. „Horsthausen hat uns das Leben nicht schwer gemacht. Trotzdem muss man die Chancen auch ausnutzen können. Wir haben gut kombiniert und nicht nur lange Bälle gespielt“, analysiert Korinth den Kantersieg. „Jetzt müssen wir weiter fokussiert bleiben. Wir wollen die letzten drei Spiele gewinnen“, gibt Korinth die Marschroute bis Saisonende vor.

DJK Spvgg.: Romberg - Ilgen, Poldrack (57. Möller), Opatz, Mattukat, Kara, Klebeck, Hilse, Horstenkamp (72. Weßendorf), Skubsch, Wöhrmann (46. Rzytki)

Quelle & Bild : Hertener Allgemeine Online

   

nächstes Event  

IGBCE Sommercup und Sommerfest

01.07.2017 - 10:00 Uhr

Noch



Countdown
abgelaufen


Link:
zum Event


Kubik-Rubik Joomla! Extensions
   

Besucher  

Heute 8

Gestern 126

Woche 134

Monat 1433

Insgesamt 82906

Aktuell sind 37 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Copyright © 2017 DJK Spvgg Herten e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2014-15 Offizielle Website der DJK Spvgg Herten.1907 e.V.