ALTE HERREN


Die „Zaubermaus“ hat es noch drauf – das weiß man jetzt auch in Herten

Das war eine echte Verstärkung für die Alten Herren der DJK Spvgg. Herten. Ex-Profi Dariusz Wosz zeigte in einem Spiel beim SV Hochlar 28 seine ganze Klasse von Jochen Börger (Hertener Allgemeinen) Herten / 09.08.2021 

Siggi Psonka (r.) freute sich über die Verstärkung von Dariusz Wosz. © Privat

„Zaubermaus“ wurde der Mann einst genannt – und Darius Wosz stellte jetzt unter Beweis, dass er mit 52 Jahren immer noch zaubern kann. Der Ex-Profi des VfL Bochum streifte sich das Trikot der Alten Herren der DJK Spvgg. Herten über und zeigte seine Klasse.

Dass die Hertener ein Freundschaftsspiel beim SV Hochlar 28 mit 6:1 gewannen, soll natürlich nicht unerwähnt bleiben. „Das Wichtigste war aber, dass wir alle Spaß hatten. Und Dariusz als Gastspieler hat es ebenfalls sehr gut gefallen“, sagt Spvgg.-Obmann Siggi Psonka. Und überhaupt war es ein geselliger Rahmen auf der Hochlarer Sportanlage, auf der der neue Kunstrasenplatz eingeweiht wurde.

Auf diesem Geläuf fühlte sich auch der ehemalige Nationalspieler pudelwohl. Emin Ergün traf zur Hertener Führung, dann schlug die große Stunde von Dariusz Wosz, der nicht nur das 0:2 erzielte, sondern auch zwei Vorlagen zu Treffern von Thomas Zoche beisteuerte.

Nach der Pause trafen dann noch Alfons Engbert und Frank Staffel, den Hochlarer Ehrentreffer markierte Christian Müller. „Dariusz Wosz hat gesagt, dass er gerne noch einmal bei uns spielen möchte“, freut sich Siggi Psonka.

Mannschaftsfoto unserer siegreichen Alten Herren mit Gastspieler Dariusz Wosz (unten 2. v. l .)


Sport im Park / Juni-August




#Frauenfußball - TEAM II RELOADED


Frauenfußball hat bei uns im Katzenbusch Tradition und gehört einfach in den Busch. Seit nun 17! Jahren baut der Traditionsverein aus dem Hertener Süden auf das weibliche Geschlecht – getreu dem Motto „Fußball ist für ALLE da“.

Im Sommer werden uns einige Spielerinnen aus Team II leider verlassen und suchen eine neue Herausforderung auf diesem Wege wünschen wir allen sportlich wie privat nur das Beste. Auch unser Trainer Marco Schmidt wird seinen Trainerposten freimachen. Wir danken dir für deinen Einsatz und wünschen auch dir auf deinem weiteren sportlichen und privaten Weg alles Gute.

Nachdem klar war, das man auf Trainersuche gehen muss, handelte man im Vorstand schnell und fand mit Herbert die absolute Wunschlösung für die Trainerposition. Neu auf der Trainerbank ist somit ein alter Bekannter, der sich im Mädchen- und Frauenfußball bestens auskennt. Herbert trainierte erfolgreich die Mädchenmannschaften in Teutonia Schalke, Hillerheide und übernahm unser Team I im Oktober 2017. Unter seiner Leitung wurde das Team I sensationell Hallenkreismeister in RE und man nahm an der Relegation zur Landesliga teil. Aufgrund seiner beruflich und privaten Sitaution musste sein Traineramt ruhen - doch nun hat sich die Sache entspannt und er freut sich riesig auf seine neue Aufgabe im Verein.

Die ersten Konzepte sind erstellt, der eigene Nachwuchs soll wieder mehr mit den Damenteams verzahnt werden. Aus Tradition will man den Weg mit jungen Talenten konsequent weiter gehen und diese im Kreisligateam an den Senorinnenfußball heran führen. Mit 17 Jahren sind die meisten Mädchen körperlich noch nicht so weit um gegen die meist doch deutlich älteren und erfahrenen Spielerinnen mitzuhalten, deswegen sehen wir unser neues Team II als den richtigen Weg an, hier können sich die Mädels noch einmal entwickeln, um dann den Sprung ins Team I zu schaffen.

Absolute Anfängerin, Hobbyfußballerin, ehemalige U17 Spielerin oder Vereinswechslerin, wenn du ein Teil unseres Teams und der Hertener Familie werden willst dann MELDE DICH ganz unverbindlich hier direkt per PN oder bei unserem Trainer Herbert Schmitz unter 0176-22220877 für ein kostenloses Probetraining!



Der Kunstrasenplatz am Katzenbusch ist eröffnet


Der entscheidende Schnitt am Katzenbusch (v.l.): Jan-Tobias Welzel (ZBH), Karin Assauer (Präsidentin des Fördervereins), Dr. Janine Feldmann (Baudezernentin), Ferhat Korkmaz (DTSG Herten) und Norbert Schönau (DJK Spvgg.) schneiden das Band durch.
FOTO STEFAN KORTE / Hertener Allgemeine S. Schneider

Wegen Corona hat die offizielle Übergabe des neuen Kunstrasenplatzes von der Stadt an die Vereine nur im kleinen Kreis stattgefunden. Doch, sobald Corona es zulässt, kann im Katzenbusch wieder gekickt werden.


Jetzt sind die Kunstrasenplätze am Katzenbusch und am Paschenberg in Herten endlich fertig. Bei der DJK Spvgg. Herten, der DTSG Herten und dem SC Herten ist man vom Ergebnis begeistert.
mehr von cityInfo.TV auf Vimeo.


B-Jugend 2021/2022


HERTEN-Süd/ Seit 2 Wochen rollt der Ball wieder im Katzenbusch für alle Spieler bis eins. 14 Jahren. So kann die B-Jugend noch nicht zusammen trainieren, weil der überwiegende Teil des Teams schon 15 Jahre alt ist. Die Jugendabteilung musste in der Coronapause die Weichen für die neue Saison stellen. Die positive Nachricht vorweg, auch in der neuen Saison 2021/22 geht eine B-Jugendmannschaft an den Start.

Nach guten Gesprächen verlängerte man die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam Thomas und Rick Dembowski, die nun zusammen mit der Mannschaft in ihre 9.! Saison gehen! „Beide leben den Verein, sind hier stark verwurzelt und leisten über Jahre hinweg hervorragende und erfolgreiche Arbeit mit ihrer Mannschaft“, so der glückliche sportliche Leiter Dominik Karrasch zur Verlängerung. Man setzt somit erneut bei der B-Jugend auf reichlich Fußball Erfahrung, Vereinstreue und Kontinuität. Nach der Verlängerung des Trainerteams hat man mit allen Spielern Gespräche geführt und es war schnell klar, das man gemeinsam in die neue Spielzeit starten will.

Der Kader der neuen Saison wird aus Spieler der Jahrgänge 2005 und 2006 bestehen. Mit ein, zwei potenziellen Neuzugängen ist man im Austausch, sobald wir wieder als Team trainieren dürfen, werden diese Spieler am Probetraining teilnehmen! „Wir würden uns freuen, wenn wir den ein oder anderen Spieler zurück oder neu für uns gewinnen könnten. Interessierte Spieler sind recht herzlich zum Probetraining eingeladen, wenn es wieder möglich ist zu trainieren und können sich jederzeit vorab bei den Trainern melden“, so das Trainerteam zum aktuellen Stand der Kaderplanung.

„In den letzten Jahren hat sich der Verein, aber vor allem die Jugendabteilung sehr gut entwickelt, hier müssen wir vor allem dem neuen Jugendvorstand ein großes Kompliment machen. Neben modernsten Trainingsmaterialien, neuer Trainings- und Spielkleidung, unseren neuen Kabinen und anderen Räumen, ist der Traum dieses Jahr endlich wahr geworden und der lang ersehnte Kunstrasenplatz liegt endlich. Der Katzenbusch ist noch grüner als davor. Die Rahmenbedingungen, die Mannschaft sportlich weiter zu entwickeln sind also erstklassig. Alle freuen sich riesig und wir wollen die positive Entwicklung gemeinsam mit Vorstand usw. weiter gehen, deswegen bleiben wir weiterhin im Katzenbusch“, so das zufriedene Trainerteam.




Alle Spiele - Alle Tore


DJK Spielvereinigung Herten 07

Alles rund um die Spielvereinigung: Neuigkeiten aus erster Hand, Informationen zu Spielen und vieles mehr.


Ihre Vereins-Newsletter! Melden Sie sich jetzt an!
 (Pflichtangabe)
Gewünschte Aktion
   |    

Presse- Vereinsmitteilungen

Der Vorstand DJK Spvgg Herten 07


Vereinsvorsitzender (kommissarisch)
Norbert Schönau

Post-Anschrift:
DJK Spielvereinigung Herten
Postfach 1936
45677 Herten

Anschrift der Sportanlage:
Sportanlage Katzenbusch
Katzenbuschstraße
45699 Herten

Gegründet: 2000
Vereinsfarben: rot-grün-weiß
Sportarten: Fußball, Turnen
Abteilungen:
Jugendfußball (Junioren u. Juniorinnen),
Seniorenfußball (Senioren u. Frauen),
Alte Herren,
Altligafußball,
Turnen

Zur Geschichte des Vereins (kurz)
100 Jahre DJK Spvgg Herten 07 e. V.


STEHAUF

- Anlaufstelle für Opfer von diskriminierendem, rassistischen oder sexistischem Verhalten
Unser Verein im Netz:


Die Ladies im Netz


Turner im Netz